Israelseminar

Mit Benjamin Berger (Jerusalem) und Jobst Bittner (D)

Der jahrhundertealte Antisemitismus betrifft auch uns in der Schweiz. Im Rahmen dieses Seminars wird u.a. das Pogrom an Juden auf der Kyburg (bei Winterthur) und die anschliessende Verbrennung im Jahr 1349 thematisiert. Was können wir aus der eigenen leidvollen Geschichte in Bezug auf Gottes Erwählung von Israel und den Nationen für die Gegenwart lernen?

Jobst Bittner, Gründer der TOS Gemeinde Tübingen und Autor des Bestsellers „Die Decke des Schweigens“, wird darüber lehren, was es bedeutet, sich der Schuld des Antisemitismus zu stellen und durch Busse zu einem neuen Durchbruch befreit zu werden.

Benjamin Berger, der mit seinem Bruder eine messianische Gemeinde in Jerusalem leitet und dessen Familie von der Schoah betroffen ist, wird uns den Blick für das versöhnte Miteinander von Juden und Nationen öffnen.

Seminarinformationen

Datum: Freitag, 15. – Samstag, 16. September 2017

Zeit: Freitag, 19.00 – Samstag, 17.00 Uhr

Ort: Stiftung Schleife

Leitung: Pfr. Dr. Thomas Bänziger

Preis: CHF 90

Mögliche Unterkunft:

Preise pro Pers. und Nacht, inkl. Frühstück. (* fliessend Wasser im Zimmer)
MEHRZWECKANLAGE TEUCHELWEIHER (Neben Reithalle, 1 km Distanz)
2er Zimmer * CHF 60 // 4er Zimmer * CHF 52

Wir nehmen Anmeldungen für die Unterkunft bis eine Woche vor der Veranstaltung an. Danach wenden Sie sich bitte in dringenden Fällen an das Office.

Allgemeine Infos

Allgemeine Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Download Flyer