Weiterbildung Seelsorge

Mit Hochsensibilität leben lernen

15–20 % aller Menschen gelten als hochsensibel. Ihre ausgeprägte Wahrnehmungsfähigkeit ist für Betroffene eine besondere Herausforderung, die konkrete Bewältigungsstrategien nötig macht. In der Weiterbildung bearbeiten wir das Phänomen Hochsensibilität aus drei Perspektiven:

  1. Was bedeutet Hochsensibilität und mit welchen Chancen und Grenzen leben Betroffene?
  2. Wie können Seelsorger die Ressourcen hochsensibler Ratsuchender fördern und diese beim Setzen von Grenzen hilfreich unterstützen?
  3. Mit welchen Herausforderungen sehen sich hochsensible Seelsorger konfrontiert und welches Potenzial können sie in ihrer Arbeit nutzen?

In dieser Weiterbildung wollen wir uns durch Inputs, Arbeiten in Gruppen und Interviews mit Betroffenen diesen Fragen stellen und Hilfestellung für die seelsorgerliche Begleitung geben.

Informationen zum Seminar

Datum: Freitag–Samstag, 23.–24. August 2019

Seminarzeiten:Freitag, 14.00–17.00 Uhr, 19.00–21.30 Uhr
Samstag, 09.30–12.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr


Ort:
Stiftung Schleife

Leitung: Rolf Germann und Team

Referentin: Andrea Signer-Plüss, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP www.andreasigner.ch

Preis: CHF 140.– / EUR 120.–

Wir empfehlen eine frühzeitige Online-Anmeldung. Diese ist bis spätestens 2 Arbeitsage vor Veranstaltungsbeginn möglich, danach aus organisatorischen Gründen nicht mehr. Bitte beachten Sie die allgemeinen Infos.

Allgemeine Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier »

So finden Sie den Weg zur Stiftung Schleife in Winterthur. Mehr »

Den Veranstaltungs-Flyer als PDF herunterladen »

Vorschläge, um eine Unterkunft in Winterthur zu buchen. Mehr »